Erlebnisreisen » Das Ruhrgebiet

Kohle, Stahl und Bier - der Dreiklang im Revier

Der Slogan „Kohle, Stahl und Bier – der Dreiklang im Revier“ drückte einst den Stolz Dortmunds aus, heute bildet er ein histo­risches Leitmotiv zur Industriegeschichte Dortmunds. Der Berg­bau, die Eisen- und Stahlindustrie und die Großbrauereien haben seit der Mitte des 19. Jahrhunderts das Wirtschafts-, aber auch das Alltagsleben in der Stadt nachhaltig geprägt.

» Kohle, Stahl und Bier - der Dreiklang im Revier

Unsere Fahrt führt zu exemplarischen Denkmalen und Orten der Dortmunder Industriegeschichte und verdeutlicht eindrucksvoll den umfas­senden strukturellen Wandel, den das Ruhrgebiet derzeit erfährt.

Unsere Leistungen im Überblick: 
  • Busfahrt im komfortablen Fernreisebus nach Dortmund und zurück
  • Bustransfers von der Zeche Zollern ins Brauereimuseum und zum Phoenix See  
  • Eintritt und Führung in der Zeche Zollern und im Brauereimuseum
  • Westfälisches Buffet und Bierverkostung inkl. einem kleinen Präsent im Brauereimuseum
  • Komplette Reiseleitung durch einen Mitarbeiter unseres Unternehmens

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Die Reise beginnt auf der Zeche Zollern im Dortmunder Westen. Sie fasziniert bis heute durch ihre über hundert Jahre alte Geschichte, beeindruckende Architektur und einzigartige Elektrotechnik. Nur hier kann man einerseits den Weg der Kohle vom Schacht bis zur Verladung in der Schacht-halle nachvollziehen und andererseits die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bergleute hautnah erleben.

Brauereierlebnis in der Dortmunder Actien Brauerei
Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die traditionsreiche Geschichte der Dortmunder Brau­wirtschaft vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Auf zwei Etagen und ca. 1000 qm Ausstellungsfläche widmet man sich insbesondere der Technik der industriellen Bierbrauerei des 19. und 20. Jahr­hunderts und den verschiedenen Produktionsstufen vom Rohstoffeinkauf bis zur Auslieferung.
Nachdem das „theoretische“ Wissen vermittelt wurde, schließt sich der „praktische“ Teil mit einer gemütlichen Bierverkostung und einem westfälischen Buffet in der Brauerei an.

Phoenix See in Dortmund Hörde – vom Industriestandort zum Wohn- und Freizeitparadies
Nachdem 2001 die Hermannshütte nach 160 Jahren den Betrieb einstellte, entwickelte man die kühne Idee, das Stahlwerk abzureißen und auf dem ca. 99 ha großen Areal stattdessen einen 24 ha großen See mit Segelhafen, Büros, Wohnhäusern und Naherholungsgebiet anzulegen. 2010 wurde der See geflutet, mittlerweile schreitet die Bebauung voran – „wie Phönix aus der Asche“ verwandelt sich die ehemalige Industriebrache zum beliebten Wohn- und Ausflugsgebiet. Der Phoenix See ist der zukunftsweisende Standort für Wohnen, Arbeiten und Freizeit in Dortmund.

Geplanter Ablauf dieser Erlebnisreise ins Revier: 
  • Busfahrt nach Dortmund mit Start in Mannheim, Darmstadt oder Koblenz
  • Besichtigung der Zeche Zollern mit Führung durch das „Schloss der Arbeit“
  • Fahrt zur Dortmunder Actien Brauerei
  • Führung im Brauerei-Museum Dortmund
  • Westfälisches Buffet mit anschließender Bierverkostung
  • Fahrt zum Phoenix See – Zukunftsort, der den Strukturwandel im Ruhrgebiet widerspiegelt
  • Rückfahrt nach Koblenz, Darmstadt oder Mannheim